Die bisher feststehenden Vorbereitungsspiele der Männermannschaften:

30.08.2003 Flatow-Cup

Der absolut letzte Test vor Beginn der Saison sollte der Mannschaft den letzten Schliff geben, um gut gerüstet in die neue Spielzeit zu gehen. In der ersten Begegnung hatten wir es mit Turnsport 1911 zu tun und konnten zu keinem Zeitpunkt gegen die leicht dezimierte Weddinger Truppe überzeugen. Besonders die Suche nach einer Alternative auf der mittleren Rückraumposition ließ unseren Angriff stagnieren. Zudem präsentierte sich die Deckung ebenfalls in keinem guten Zustand und ließ den Rückraumschützen des Gegners zu viel Raum, so dass Turnsport diesen Vergleich mit 25:22 gewinnen konnte. Danach stand uns der Gastgeber BTV 1850 gegenüber. Nahezu die gesamte Spielzeit über führten die Kreuzberger, mussten sich aber am Ende doch mit 27:28 geschlagen geben. Da wir letztlich über die bessere Kondition verfügten, gelang uns im schlechtesten Spiel des Tages doch noch ein Sieg. Den Abschluss des Turniers bildete die Partie gegen den Titelverteidiger USV Potsdam, der sich als williges Opfer präsentierte und kaum noch Gegenwehr leistete. Die Unlust der Brandenburger beflügelte unser Spiel, und es gab jetzt einige schöne Aktionen von unserer Seite zu bewundern. Ein versöhnlicher Abschluss für uns endete dann mit 29:15.

Endstand: 1.Turnsport (6:0), 2.NARVA (4:2), 3.Potsdam (2:4), 4. BTV (0:6)

29.08.2003 HSW Humboldt - SG NARVA Berlin 29:33

Beim letzten "Einzeltest" gegen den "freiwilligen" BB-Liga-Absteiger aus Reinickendorf konnten wir endlich mit dem kompletten Kader der ersten Mannschaft antreten. Zwar erschienen einige Spieler staubedingt erst kurz vor Beginn der Begegnung, aber das kann sicher nicht der Grund dafür sein, dass besonders in der Defensive enorme Defizite zu verzeichnen waren. Trotzdem setzten wir uns schon nach zwei Dritteln der Partie deutlich ab, jedoch war es dem Gast im letzten Abschnitt möglich, über Tore von Kreis und Mitte sowie durch eine gute Torwartleistung eine deutlichere Niederlage zu verhindern.

Tor: Christian Salewsky, Torsten Fehling

Feld: Denny Fiddike (7), Torsten Lips (6/1), Marian Blanke (6/4), Sascha Arndt (4), Gregor Ilg (4), Christian Radke (3), Dan Sult (3), Michael Hagen, Alexander Knoepffler und Rene Scheil

24.08.2003 SG NARVA Berlin II - Hermsdorf/Waidmannslust 20:22

Ein erneuter Test am gleichen Tag sollte unsere Zweite auf Herz und Nieren prüfen. Zum Glück konnten wir trotz anders lautender Vorzeichen wirklich unsere Reserve spielen lassen. Diese wurde zwar zu jeder Zeit durch einen Akteur der Oberliga-Mannschaft verstärkt, zeigte aber selbst von sich aus gute Ansätze, denn immerhin mussten mit Stephan Schlotterbeck und Marko Schulze die etatmäßige Mitte- und Kreisposition ersetzt werden. Besonders hervorzuheben sind dabei die Leistungen von Torsten Jahr als Spielmacher und Christian Salewsky im Tor.

Tor: Christian Salewsky

Feld: Thomas Tischendorf (7/3), Torsten Jahr (6), Sven Jurzitza (3/1), Andreas Kühn (2), Gregor Ilg (1), Robert Klausmeyer (1), Richard Blask, Christian Radke und Benjamin Beeger

24.08.2003 SG NARVA Berlin - TSV Marienfelde 30:24

Die Süd-Berliner, die nur mit einem Auswechselspieler angetreten waren, hatten wir stets im Griff. Zwar war deren linker Rückraumschütze recht gefährlich, jedoch fielen seine Teamkollegen merklich ab. Über ein Halbzeitresultat von 18:12 "schaukelten" wir einen souveränen Sieg nach Hause, der vor allem dem guten Kreisspiel zu verdanken war.

Tor: Christian Salewsky. Torsten Fehling

Feld: Gregor Ilg (6), Marian Blanke (5/1), Rene Scheil (4), Christian Radke (4), Sven Jurzitza (4/1), Denny Fiddike (3), Michael Hagen (3) und Richard Blask (1)

20.08.2003 SG NARVA Berlin - Renickendorfer Füchse II 32:36

Immer noch ohne Balltraining, aber erneut zu einem Testspiel antretend, ging es gegen den Staffelkonkurrenten aus Reinickendorf. Dieser präsentierte sich im ersten Drittel jedoch kaum als ebenbürtig. Die "Langen Kerls", die der Gegner aufzubieten hatte, wurden sehr gut neutralisiert und nach der ersten Unterbrechung mit 14:10 in die Kabine geschickt. Danach wurde - wie es sich für ein Testspiel gehört - viel probiert, aber auch leichtfertig, weil zu verspielt abgeschlossen. Resultat dessen war, dass die Gäste nach zwei Abschnitten ausgleichen konnten: 22:22. Auch im abschließeden Drittel setzte sich dieser Trend fort. Und so wurde der Test vor allem durch fehlende Abstimmung in der Deckung verloren.

Tor: Marc Schönfeld. Torsten Fehling

Feld: Marian Blanke (8/1), Denny Fiddike (6/1), Rene Scheil (5), Stephan Schlotterbeck (3), Dan Sult (3), Torsten Jahr (2), Michael Hagen (2), Christian Radke (1), Andreas Kühn, Marko Schulze und Richard Blask

18.08.2003 OSC-Schöneberg-Friedenau - SG NARVA Berlin 30:39

Mit einem deutlich besser bestückten Kader als am Freitag kreuzten wir mit dem Verbandsliga-Aufsteiger OSC-Schöneberg-Friedenau in 25, 25 und 30 Minuten die Klingen. Besonders im ersten Drittel ermöglichte uns die gute Torwart- und Deckungsleistung viele Kontertore und einen Zwischenstand von 17:6. Im zweiten Abschnitt hatte unsere Reserve aufgrund des Fehlens der kompletten rechten Seite ihre Probleme. Daher überraschte es nicht, dass die Schöneberger bis auf 23:18 verkürzen konnten. Im Schlussdrittel dann aber wieder das gleiche Bild wie am Anfang: Das zwar druckvolle, aber auch hektische Spiel des Gastgebers lud uns durch die daraus resultierenden Fehlabspiele wiederholt zu Tempogegenstößen ein. Über ein Zwischenresultat von 35:22 mündete dies in einen klaren 39:30-Erfolg.

Tor: Christian Salewsky. Marc Schönfeld

Feld: Marian Blanke (11/1), Denny Fiddike (5), Robert Klausmeyer (4), Rene Scheil (4), Sven Jurzitza (4), Michael Hagen (3), Christian Radke (3), Roland Monjau (2), Stephan Schlotterbeck (2), Marko Schulze (1), Richard Blask und Andreas Kühn

15.08.2003 BSV 92 - SG NARVA Berlin 25:21

Nach einer Flut von Absagen wandelte sich das Spiel bei den Störchen von einem Test für die Erste zu einer Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen für die Zweite. Zu Beginn hatte es den Anschein, dass wir trotz der Ausfälle das Spiel bestimmen könnten. Allerdings machten sich nun Probleme mit dem sehr weichen Ball breit, die den Wilmersdorfern immer wieder Konterchancen eröffneten. Diese wurden fast ausnahmslos genutzt und ermöglichten dem Gastgeber eine 11:9-Führung zur Pause. Auch nach der Unterbrechung verbesserte sich unsere Rückwärtsbewegung nicht. Sie bildete neben der recht ungeordneten Abwehr und der Unsicherheit im Aufbau den Grundstock für die auch mit geschwächtem Kader vermeidbare Niederlage.

Tor: Torsten Fehling, Olaf Knorr

Feld: Marian Blanke (9/2), Rene Scheil (4), Denny Fiddike (3), Marko Schulze (1), Konstantin Kaplun (1). Richard Blask (1), Stephan Schlotterbeck (1), Michael Hagen (1) und Roland Monjau

12.08.2003 Turnsport 1911 - SG NARVA Berlin 33:34

Auch vor dem zweiten Testspiel war es uns nicht vergönnt, mit dem Ball zu trainieren. Aber wenigstens hatten wir genug Spieler an Deck, um das Spiel gegen Turnsport als Test für beide Mannschaften zu nutzen. Die vermeintliche Zweite zeigte nach anfänglichen Schwierigkeiten viele gute Ansätze und führte nach einem Drittel (gespielt wurde 3x25 min) mit 11:9. Der Mittelabschnitt war unsererseits von Einzelaktionen gekennzeichnet, die - nicht wie gegen Hermsdorf - ohne nennenswerten Erfolg blieben und dazu führten, dass Turnsport zum 22:22 ausgleichen konnte. Im Finaldurchgang setzte sich die mit sehr vielen Fehlern durchsetzte Partie fort, Kontertore häuften sich und führten am Ende zu einem knappen Erfolg.

Tor: Marc Schönfeld, Torsten Fehling

Feld: Marian Blanke (7), Stephan Schlotterbeck (5), Michael Hagen (4), Rene Scheil (3), Christian Radke (3), Roland Monjau (3), Sascha Arndt (3), Andreas Kühn (2), Richard Blask (1), Dan Sult (1), Robert Klausmeyer (1), Sven Jurzitza (1) und Marko Schulze

29.07.2003 Hermsdorf/Waidmannslust - SG NARVA Berlin 36:46

Nach sehr kurzer Vorbereitungsphase trafen wir uns mit dem Verbandsliga-Aufsteiger Hermsdorf/Waidmannslust, um eine erste Standortbestimmung vorzunehmen. Dass diese sicher nicht aussagekräftig sein würde, war allen klar. Dennoch präsentierte sich unsere Mannschaft in den ersten beiden Dritteln (gespielt wurde 25, 20 und 30 Minuten) vor allem defensiv hervorragend. Über ein 16:11 nach dem ersten Abschnitt wurden die Reinickendorfer im folgenden Durchgang bis auf 27:15 distanziert. Gegen Ende ließen unsere Kräfte nach der montäglichen Kraft- und Konditionseinheit merklich nach, und Hermsdorf konnte das Ergebnis vor allem durch Tempogegenstöße noch ein wenig freundlicher gestalten.

Tor: Torsten Fehling, Christian Salewsky

Feld: Dan Sult (13/1), Rene Scheil (7), Marian Blanke (7/1), Robert Klausmeyer (5), Christian Radke (4), Torsten Lips (3), Denny Fiddike (3), Sven Jurzitza (3/2), Michael Hagen (1) und Torsten Jahr