SG Rotation Prenzlauer Berg III - SG NARVA IV 20:26
Spitzenspiel gewonnen...
Leider nicht mit der Formation, die wir uns vorgenommen und gegen den ebenfalls verlustpunktfreien Tabellenführer erwartet hatten, holten wir die Begegnung vom ersten Spieltag nach. Einige kurzfristige Absagen entmutigten unser Team aber nicht, da es sich bei Rotation nur zu Teilen um die vermutete A-Jugend handelte.

Von Anfang an konnten wir uns wie schon in den absolvierten Begegnungen auf unsere Defensive um unsere Keeper Mario und den nach Knieverletzung wieder genesenen Knorri verlassen. Was nicht so gut funktionierte, war die Chancenverwertung. Reihenweise wurden gute Möglichkeiten an den Pfosten oder sogar neben das Tor gesetzt, so dass die Unsicherheit des 17-jährigen gegnerischen Keepers nur bedingt ausgenutzt werden konnte. Trotzdem blieben wir immer knapp in Führung und setzten uns durch einen kleinen Zwischenspurt zum Pausenstand von 13:9 ab.

Gleich nach der Pause erhöhten wir den Vorsprung auf fünf Treffer, verpassten aber eine Vorentscheidung auch durch Unsicherheiten im Konterpassspiel. Mitte des zweiten Abschnitts konnte Rotation somit zweimal (15:17 und 17:19) auf zwei Treffer Unterschied verkürzen, war danach aber nicht mehr dazu in der Lage, unserem druckvolleren Spiel Paroli zu bieten. Schnell waren wir wieder enteilt und hätten am Ende sogar noch höher gewinnen können.

Fazit: Die Tabellenführung sollte uns nicht zu lange freuen, denn schon am Sonntag gilt es, sie gegen den SV Pfefferwerk zu verteidigen.
Tor:Olaf Knorr, Mario Naase
Feld:Markus Koenig (9/2), Thomas Knorr (5), Simon Adrian (5), Sven Kohtz (3), Malte Marek (2), Heiko Thomas (2), Thomas Storbeck