SG NARVA - VfL Lichtenrade 20:20
ü40: Lichtenrade fast niedergerungen...
Das alte Spiel seit gut 10 Jahren. Es war den alten Herren noch nie gelungen, die Lichtenrader Vertretung auch nur ansatzweise in Verlegenheit zu bringen. Ach nein, falsch, vor gut 5 Jahren wurde ein Unentschieden gegen die Südberliner erzielt.

Aber egal, an diesem Sonntag sollte es besser werden.

Ecki stimmte uns entspannt auf den anstehenden Mittagstermin ein, meinte: "Wenn wir uns ordentlich konzentrieren, dann können wir hier eine ganz passable Leistung erzielen."

So startete die Partie. Schnell lagen wir 3:0 zurück, bis der erste Ruck durch das Team ging und munter aufgespielt wurde. Es wurde mit Übersicht kombiniert und sicher abgeschlossen. Die starke Leistung von Klatti muss hier an diesem Tage erwähnt werden. Er stellte sich heute in den Dienst der Mannschaft, ob Deckungsarbeit oder Angriff. Er spielte sogar mit seinen Nebenleuten. Ein echter Teamspieler an diesem Tage. Großartige Leistung!

Zack waren wir auf 3:3 wieder ran. Die nächsten Minuten gestalteten sich ausgewogener, immer wieder Einen vor, Ausgleich etc...

Es folgte der Einbruch vorn. Wir trafen nicht und der Gegner verwertete die sich nun ergebenen Konterchancen und zog auf 9:5 davon. Auszeit NARVA. Ruhig bleiben und weiter hart in der Deckung arbeiten, waren die grundlegenden Forderungen von Coach Ecki. Es fruchtete. Durch eine Energieleistung in der Deckung und im Angriff glichen wir bis zur Halbzeit aus und gingen mit einem 11:11 in die Kabine.

In der Kabine wurde sehr gelöst und konstruktiv über den weiteren Spielablauf gesprochen.

Die 2. Halbzeit begann, wie wir die Erste beendet hatten, mit einem Sturmlauf auf das gegnerische Tor. Wir setzten uns ab auf 14:11. Was war denn das?! Wir hatten den Gegner im Griff. Jedoch aufkommende Unsicherheiten warfen uns wieder in alte Verhaltensmuster zurück, die Lichtenrader Sportfreunde kamen wieder heran.
Konter liefen wir trotz Anweisung des Trainers nun nicht mehr. Es wurde das Spiel ruhig aufgebaut und der richtige Moment zum Abschluss gesucht. Wir verhaspelten uns aber zusehends, Klatti wurde "Mann genommen". Mist.
Der Gegner kam wieder heran und glich aus. Das Spiel wogte, nun auch sehr emotional von beiden Teams geführt, auf beiden Seiten hin und her.

19:19 noch 2,5 Minuten zu spielen. Wir verlieren den Ball im Angriff. Die Lichtenrader kontern, werden aber geblockt und müssen ihr Spiel neu aufbauen. Die Zeit verrinnt. Der gegnerische Halblinke bricht durch die eigentlich "knochenbrecherische" Abwehr von Klatti und Ebi durch und der daraus entstandene Verlegenheitswurf flutscht Knorri an der rechten Schulter vorbei ins Tor. 19:20 für Lichtenrade. Sch....!!!!

Ball vor, Ball vor! Noch eine Minute, "durchspielen" kommt von Marc. Rechts zieht an. Schneller, Marc zieht mit aller Gewalt auf seinen Halben und zieht den RA des Gegners mit und legt auf den lauernden Heiko nach Aussen ab. Das ist der Moment, in dem Helden geboren werden! Heiko macht 2 Schritte, hebt ab, der Lichtenrader Schlussmann macht die lange Ecke dicht, Heiko schaltet blitzschnell und hämmert den Ball in die kurze Ecke. Ausgleich 20:20.

Noch 10 Sekunden. Auszeit des Gegners.

Jeder nimmt sich nun seinen Gegenpart und wir halten das Ergebnis bis zur Schlusssirene.

Auch wenn es schade ist, dass wir an diesem Tage die Lichtenrader nicht bezwungen haben. So fühlt sich das Unentschieden doch wie ein Sieg an.

Klasse Mannschaftsleistung.

Marc ist wieder mit an Bord, auch wenn mit Beinschiene. Klatti, super Leistung! Schnelli liefert ebenfalls eine grandiose Leistung ab mit sehr sehenswerten Treffern und der obligatorischen Meckerei mit seinen Nebenleuten! Eddi zieht für den Nebenmann, Lutze und Heiko spurten auf LA und liefern ab, Huppi spielt trotz Wadenverletzung, Rainer, Hartmut und Hübi bilden den Mannschaftsfanklub und peitschen das Team voran - und der Schreiber war auch ganz gut und hat sich sehr wohl im Kreise der 40´er gefühlt.

Endstand 20:20

Fazit: Liga, horche auf! Lichtenrade ist schlagbar! Wir freuen uns auf das Rückspiel.
Christian Eberhardt
Tor:O. Knorr
Feld:J. Hübner, T.Klatt (8), H. Wagner (1), L. Hannemann (1), H. Saß, E. Six (1), Ch. Eberhardt (3), M. Feldmann (1), R. Schnell (4), R. Hennig, M. Hup (1), Coach: Ecki