Pokalfinale mA-Jugend 94/95

HSW Humboldt - SG Narva  23:18 (11:9)


Der Regionalligist gegen den Oberligsten: nur auf dem Papier eine klare Sache, denn ein Klassenunterschied war zu keinem Zeitpunkt erkennbar. Ganz im Gegenteil, zunächst setzten Monika Blankes Jungs die Akzente und brachten Humboldt mit ihrer offensiven Deckung in arge Verlegenheit. Erst nach einer Viertelstunde hatte der Favorit seinen Rhytmus gefunden und konnte durch zwei Tore von Rene Gensch mit 7:5 in Führung gehen. Humboldt schien die Partie in den Griff zu bekommen, zumal Rückraumschütze Hilmar Marten immer besser ins Spiel kam. Doch die zähen Friedrichshainer ließen sich nicht abschütteln und waren jederzeit ein gleichwertiger Gegner.

Nach einer kleinen Spielunterbrechung (Humboldt spielte mit Kleber) konnte Thomas Sühring sogar den 12:12-Ausgleich für Narva erzielen. In dieser Phase wirkten Stephan Schlotterbeck, Thomas Tischendorf und ihre Mitspieler dynamischer als ihre Gegenüber.

Die Reinickendorfer fingen sich allerdings wieder und Rene Gensch sorgte mit drei Toren in Folge für die Entscheidung. Zum Schluss kam es noch zum Eklat, als die Narva-Spieler - von einigen Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt - das Spielfeld 50 Sekunden vor dem Schlusspfiff verließen. Bei allem Verständnis für den Ärger der zuvor tapfer kämpfenden Mannschaft eine unsportliche Geste, die auch von den Betreuern nicht unterbunden wurde. Trainerin Monika Blanke: "Der Abbruch war von mir nicht angeordnet, aber ich kann die Jungs verstehen. Wir waren gleichwertig und sind hier eklatant benachteiligt worden." Auch Humboldts Trainer Andrzey Truszkowski zollte dem Gegner Anerkennung: "Narva war sehr gut vorbereitet und wir haben den Gegner im Hinterkopf vielleicht unterschätzt.
Aber so ist das im Pokal. Insgesamt haben wir eine gute Saison gespielt und werden uns im nächsten Jahre noch steigern."

HSW Humboldt: David Wesche, Oliver Kramkowski; Marcel Siebert (1), Henrik Barth, Marc Buhl (4), George Abu-Bonsrah (2), Sven Seeger (1), Matthias Dingethal, Pascal Fellmann, Rene Gensch (6/3), Hilmar Marten (9)

SG Narva: Daniel Riedel, Alexander Schulz; Michael Hagen, Sebastian Schöpp, Sven Jurzitza (1), Stephan Schlotterbeck (7/2), Lieven Hentschel (3/3), Tom Schönian (1), Thomas Tischendorf (4/1), Felix Hieronymi (1), Mathias Sühring, Thomas Sühring (1)

Schiedsrichter: Oliver Kühle, Uwe Papke (SG ATL)