SG NARVA - SG ASC / VfV Spandau 29:27
Arbeitssieg gegen Spandau
Nicht mehr und nicht weniger, als die Überschrift es aussagt, gelang der mDI gegen die SG ASC/VfV Spandau, dem ehemaligen Juniorpartner der Füchse Berlin.

Zwar erschienen die Gäste aus Spandau erst ziemlich spät in der Halle, jedoch waren es wir, die den Start in das Spiel verschliefen. So musste zunächst einem Rückstand hinterhergelaufen werden, welcher beim 08:08 erstmalig egalisiert wurde. Bis zur Pause lief es dann offensiv auch weiter ziemlich gut, jedoch wurden die schnellen Spandauer Spieler viel zu selten konsequent gedeckt und so konnte der Gast bis zur Pause auch immer in Schlagdistanz bleiben. Halbzeitstand: 20:17

Die schwache Abwehrleistung wurde dann auch in der Kabine angesprochen, und es schien zunächst vom Ergebnis her eindeutiger für uns zu werden. Kurz nach der Halbzeit konnten wir dann 23:17 in Führung gehen und so dachte sich dann wohl der eine oder andere Spieler etwas weniger anstrengen zu müssen. Dies betraf zwar sicher nicht alle Spieler, jedoch war man in Kleinigkeiten (Abwehrverhalten auf den Außenpositionen, Torchancen auslassen im Angriff) zu unkonzentriert und so konnte man sich bis zum Ende nicht absetzen, so dass der Vormittag auf der Bank doch auch unruhiger als gedacht wurde.

Endergebnis: 29:27

Fazit: Am Ende stehen die nächsten 2 Punkte auf unserer Habenseite, welche jedoch hart erarbeitet werden mussten. So stellen wir zwar den momentan erfolgreichsten Angriff in der Verbandsliga, müssen aber insb. unserer „Baustelle“ Manndeckung beheben. Aber solche Dinge und Spiele gehören dazu, und so wird hier doch auf sehr hohem Niveau gejammert, die Probleme hätten andere Vereine sicherlich nur allzu gerne…
FF