Am Freitagabend starteten wir durch, auf ging es nach Salzwedel, Heimatstadt von Melle. Die letzten kamen um 23 Uhr an, die Zelte waren dank denen die Früher gefahren waren, schon aufgebaut. Die Tafel war auch gut gefüllt und so holten wir uns die nötige Bettschwere, hat nicht ganz gereicht war ganz schön kalt . . . (Schafskälte)
Aber die Sonne weckte uns mit einem warmen Strahl am Morgen und so wurden unsere kalten Glieder schnell wieder warm. Bei einem leckeren Frühstück, Vielen Dank an die Eltern von Melle, holten wir uns die nötige Kraft für den Tag. Danach machten wir Salzwedel unsicher, es war Hansefest und wir haben uns auch ein Stück vom berühmten Baumkuchen gegessen.
Ab 13:00 Uhr ging es dann los, Mixedturnier. Es waren 10 Mannschaften angereist Burg, Diesdorf, Salzwedel, Stendal, Berlin . . .
Mit unserer anderen Hälfte waren wir einverstanden zumal wir sowieso niemanden kannten. Erstes Spiel haben wir langsam begonnen mit einem Tor unterlagen wir unserem Gegner, beim zweiten und dritten Spiel konnten wir besser vorlegen und unsere Männer entschieden am Ende beide Spiele für uns.

Bei unserem letzten Spiel (18:00 Uhr) war die Konzentration weg, nach 40 Stunden mit nur 4 -5 Stunden Schlaf kein Wunder. So trennte uns am Ende nur ein Tor von Platz 2.
Durch den immer stärker werdenden Regen beschlossen wir doch schon abends gegen Berlin zu fahren, so haben wir noch gemütlich zu Abend gegessen, getrunken und gequatscht und dann ging es heimwärts, wo wir gegen 1 Uhr übermüdet landeten.

Tor: Mellie
Spieler : Netti, Britta, Johnnie, Phine, Jana, Franzi, Melle (verletzt)
MS
Bilder